Umbau der ehemaligen Bahnstrecke in Wewer hat begonnen

Die alte Bahntrasse wird Radweg

Erwacht aus dem Dornröschenschlaf. Die alte Bahntrasse im Ortsteil Wewer wird
teilweise zum Rad- und Fußweg umgebaut

Schon seit mehreren Jahren hat die CDU Paderborn-Wewer darauf gedrängt, dass die ehemalige Bahnstrecke zwischen dem Heimatweg und der Straße Wasserburg für Fußgänger und Radfahrer genutzt werden kann. Jetzt wurde mit den Arbeiten begonnen.

Mit dem Absammeln der alten Bahnschwellen werden in diesen Tagen die Voraussetzungen für die Umgestaltung der Bahntrasse zu einem Rad- und Fußweg geschaffen. Auf dem kürzlich stattgefunden Neujahrsempfang des Heimatbundes in Wewer hatte Bürgermeister Paus angekündigt, dass der Auftrag für die Bauarbeiten erteilt worden und mit der endgültigen Fertigstellung im Frühjahr 2014 zu rechnen sei.

Bisher wird der überregionale Radweg in Wewer teilweise über den Alten Hellweg geführte. Insbesondere im Bereich der Kirche werden Radfahrer wegen der engen Fahrbahn gefährdet. „Mit der Verlängerung des Heimatweges wird diese Gefahrenquelle
jetzt endlich beseitigt. Insofern haben sich unsere hartnäckigen Bemühungen gelohnt", so Walter Rövekamp, Vorsitzender der Weweraner CDU.

Als weiteres Ziel sieht die Ortsunion Wewer die höhengleiche Verlängerung des Radweges auf der Bahntrasse vom ehemaligen Bahnhof Wewer bis zum Stemberg.

Schriftgröße ändern

cdunrw-tv
cdunrw-aktuell
cdunrw-jetzt-mitglied-werden
Mitgliedermagazin der CDU
10 Gute Gründe
CDU NRW

Benutzermenü

Benutzeranmeldung